Physiotherapie

• Krankengymnastik

Durch Ihre aktive und passive Bewegung lassen sich Beschwerden lindern und vorbeugen. Häufig dient sie auch zur Vor- und Nachsorge von Operationen, Unfällen oder Verletzungen.

• Krankengymnastik am Gerät (nur privat)

Ein effektives Aufbautraining der Muskulatur unseres Bewegungsapparates ist nach Verletzungen oder auch gegen die einseitigen Belastungen des Alltags unerlässlich. Ein individuell zugeschnittenes Trainingsprogramm wird unter Aufsicht eines Physiotherapeuten absolviert und kräftigt Ihr Muskel-, Sehnen- und Bändersystem.

• Manuelle Therapie

Ein umfassendes Konzept, bei dem die Behandlung mit den Händen des Physiotherapeuten zur Schmerzlinderung, Mobilisierung und zur Beeinflussung der Gewebebeschaffenheit beschrieben wird.

• Lymphdrainage

Mit schmerzlosen sanften Griffsequenzen regen wir die Lymphgefäße zu vermehrtem Abtransport von Gewebswasser an. Der erhöhte Stoffwechsel reduziert den Gift-und Schlackenstoffgehalt im Körper und vermindert Ödeme bis hin zum Normalzustand.

• Klassische Massage

Durch angemessene Stimulation in die Muskulatur erreichen wir eine Mehrdurchblutung und somit eine bessere Nährstoffversorgung der überlasteten Gebiete. Punktuelle Verspannungen werden durch fixierten Druck gelöst und bringen den Bewegungsapparat muskulär wieder ins Gleichgewicht.

• Sportmassage

Eine gut aufgewärmte und geschmeidige Muskulatur schützt vor Verletzungen vor der Belastung. Hier kommen verschiedene schnelle und teils kräftige Grifftechniken zum Einsatz, die kurz vor dem Wettkamp anzuwenden sind.

Physiotherapie

• Kopfschmerztherapie

Eine differentialdiagnostische Befunderhebung (Ursache können orthopädische, neuropathologische oder innere Erkrankungen sein) und spezifische Tests sind Grundlage der Klassifizierung Ihres Leidens.

Wir beurteilen Ihre Schmerzqualität und Symptome und konzipieren einen befundbezogenen Behandlungsaufbau (manualtherapeutische und energetische Techniken, sowie Entspannungsmöglichkeiten). Auch nach der direkten Behandlung lassen wir Sie nicht allein und zeigen Ihnen Selbsthilfemöglichkeiten für den Akutfall.

• CMD (Kiefergelenkbehandlung)

Schmerzen im Bereich der Kaumuskulatur und des Kiefergelenks werden meist unter dem Begriff “Craniomandibuläre Dysfunktion” (CMD) zusammengefasst. Nach umfassender Befundung und unter Einbeziehung Ihrer Schmerzchronik erarbeiten wir mit Ihrem Zahnarzt ein Behandlungsschemata.

• Kinesiotaping

Die verschiedenfarbigen vollelastischen Tapes werden verwendet bei Bagatellverletzungen, aber auch zur Schmerzlinderung oder um Spannungszustände in der Muskulatur zu verändern.

• Rehabilitation nach Operationen, Sportverletzungen etc. (KEIN Reha-Sport)

Wellness

• Aroma-Öl Massage

• Hot-Stone-Massage

• Gesichtsmassage

 

Physikalische Therapie

 

• Fangopackungen

• Rotlicht / Heißluft

• Eistherapie

• Heiße Rolle

• Elektrotherapie

• Extensionsbehandlung

Schröpfen